In den «AgileRooms» werden Probleme selbstständig gelöst – drohen BeraterInnen auszusterben?

Wer kennt den klassischen Pitch von Neugründern nicht: «Unser Produkt ist wie Uber, nur für X». Nun, meine kurze Vorstellung zweier Erfinder beginnt ähnlich, nur nicht mit Uber. Das Produkt von Marcel und Stedi ist nämlich wie AdventureRooms («Escape Room»), nur zum «echte» Probleme lösen. Vor etwas über einem Jahr haben Marcel und Stedi ihr … Weiterlesen In den «AgileRooms» werden Probleme selbstständig gelöst – drohen BeraterInnen auszusterben?

Fragt den Kunden, ob ihr wirklich sein Problem löst

Ich liebe den Austausch und die Zusammenarbeit mit Innovationsexpertinnen (männliche Form eingeschlossen). Nicht nur, weil ich sie stets als enthusiastisch, offen und kreativ erlebe. Sondern vielmehr auch, weil bzw. wenn sie ein solch’ präzises Auge für das Lösen von Problemen haben. Die Schwierigkeit, die Problemlösung in den Fokus zu stellen Ein solcher Fokus für Problemlösungen … Weiterlesen Fragt den Kunden, ob ihr wirklich sein Problem löst

Agile Organisationen brauchen keine Personalbedarfsplanung

Kürzlich wurde ich von der ZHAW eingeladen, um meine Arbeit zum Thema Skill Change durch die digitale Transformation vorzustellen (Präsentationsunterlagen). In der anschliessenden Diskussion kam unter anderem das spannende Thema der Personalbedarfsplanung zur Sprache. Die zentrale Frage, die dabei beschäftigte: Wie sieht eine «moderne» Personalbedarfsplanung in einer digitalen Welt aus? Die Diskussion erinnerte mich stark … Weiterlesen Agile Organisationen brauchen keine Personalbedarfsplanung

Agiles Kompetenzmanagement als Fiktion – warum es so ist, aber nicht so sein muss

Diese Woche hat Avenir Consulting in Zürich ein PraktikerInnen-Treffen zum Thema «agiles Kompetenzmanagement» organisiert. Es war ein sehr spannender Austausch, bei dem sich zeigte, dass viele Unternehmen mit den ähnlichen Herausforderungen kämpfen (Dynamik der Kompetenzanforderungen; Trend zur Vereinfachung; Rollenveränderung des HR etc.). Die ausgetauschten «good practices» waren in diesem Zusammenhang ebenfalls sehr inspirierend. Nichtsdestotrotz muss … Weiterlesen Agiles Kompetenzmanagement als Fiktion – warum es so ist, aber nicht so sein muss

Praxisumsetzung der Lernkulturentwicklung zur Agilitätssteigerung

Wie bereits mehrfach beschrieben, ist die Lernkultur ein zentraler Aspekt für die Lern- und Veränderungsfähigkeit von Organisationen und Individuen (Krapf 2016a, 2016b, 2017a, 2017c). In einem früheren Beitrag (Krapf 2017b) habe ich ein generisches Vorgehensmodell zur Lernkulturentwicklung für die Praxis vorgestellt (vgl. auch Abb. 3). In diesem Beitrag möchte ich exemplarisch aufzeigen, wie dieses Modell … Weiterlesen Praxisumsetzung der Lernkulturentwicklung zur Agilitätssteigerung

Den eigenen Fokus schärfen: Warum und wie

Wir sind eine Multioptionsgesellschaft. Täglich bieten sich uns neue Möglichkeiten, denen wir nachgehen könnten. Doch erfolgreich sind wir dann, wenn wir uns fokussieren. Im work@post Blog habe ich in einem kurzen Beitrag aufgezeigt, wie der eigene Fokus effektiv geschärft werden kann und warum das wichtig ist. Artikel auf Deutsch Article en Français Articolo in italiano Article in … Weiterlesen Den eigenen Fokus schärfen: Warum und wie

Agile Organisationsstruktur – ein Framework zur kontextspezifischen Gestaltung

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Veränderungsdynamik durch die digitale Transformation erhält Agilität eine hohe Aufmerksamkeit. Dabei wird ganz allgemein die Fähigkeit verstanden, auf Veränderungen effektiv und effizient eingehen zu können (Häusling und Fischer 2016, S. 30; Zobel 2005, S. 160). Allerdings wird je nach Fachdisziplin ein etwas anderer Fokus gelegt. In diesem Sommer habe ich … Weiterlesen Agile Organisationsstruktur – ein Framework zur kontextspezifischen Gestaltung